Home
Distriktswallfahrt der Priesterbruderschaft St. Pius X  3./4. Sept. 2011
Ablauf und
Organisatorisches
Hintergrundinformation
Mehr Informationen
Übersicht
Teil A (pdf)
Teil B (pdf)
Teil C (pdf)
Teil D (pdf)
Teil E (pdf)
Teil F (pdf)
Komplett (pdf)

Inhalts-Übersicht

Teil A:  Die Weihe Deutschlands an das Unbefleckte Herz Mariens vom 4. Sept. 1954 in Fulda
Teil B:  Warum eine WEIHE?
Teil C:  Warum eine Erneuerung der Deutschlandweihe am 5.Sept.2004 ?
Teil D:  Wie die Weiheerneuerung am 5. Sept. 2004 vorbereiten?
Teil E:  Die Durchführung dieser Weihe am 5. Sept. 2004
Teil F:  Beispiele: Wirkungen einer öffentlichen Weihe an das Unbefleckte Herz Mariens

DER GERADE WEG:  Sonderausgabe "Fulda" (Zeitschrift der katholischen Jugendbewegung)


Download: Komplett.pdf - Die komplette Textsammlung mit Inhaltsverzeichnis



Teil A:  Die Weihe Deutschlands an das Unbefleckte Herz Mariens vom 4. September 1954 in Fulda

Download: TeilA.pdf

Inhalt:

  1. Der erste Anstoß: Papst Pius XII.
  2. Der Vollzug: am 4. Sept. 1954
  3. Der Textlaut der Weihe
  4. Auffällige Wirkungen

    1. die Rückkehr der deutschen Kriegsgefangenen
    2. die Wiedervereinigung Deutschlands
[Seitenanfang]


Teil B:  Warum eine WEIHE?

Download: TeilB.pdf

Inhalt:

  1. Was bedeutet: Verehrung des Unbefleckten Herzens?
  2. Was bedeutet es, dem Unbefleckten Herzen Sühne zu leisten?
  3. Was bedeutet Weihe an ihr Unbeflecktes Herz?
  4. Gott will öffentliche Weiheakte ganzer Länder!


Teil C:  Warum eine Erneuerung der Deutschlandweihe am 5.Sept.2004 ?

Download: TeilC.pdf

Inhalt:

  1. Wir wollen in der aktuellen Krise unserer Zeit in Kirche und Welt das Heilmittel ergreifen, daß der Himmel als das Letzte bezeichnet hat
  2. Wir wollen mit der Erneuerung jene Bitten des Weihegebetes aufs neue an den Himmel richten, die noch nicht erfüllt sind
  3. Durch die Erneuerung wollen wir als neue Generation zu der Weihe unserer Väter und die damit verbundenen Verpflichtungen dankbar unser „Ja“ sagen.
  4. In dem Maße als es uns möglich ist, wollen wir die Weihe stellvertretend für unsere deutschen Oberhirten erneuern, die heute nicht mehr an die Verpflichtungen dieser Weihe denken
  5. Durch die Erneuerung wollen wir einen Akt der Sühne leisten für den Verrat der Weihe durch die deutschen Bischöfe während des Konzils
  6. Wir brauchen eine Erneuerung der Weihe, weil der Sozialismus immer mehr Macht in Europa gewinnt!
  7. Die Weiheerneuerung ist auch eine entsprechende Antwort auf die aktuelle Bedrohung durch den Islam
[Seitenanfang]


Teil D:  Wie die Weiheerneuerung am 5. Sept. 2004 vorbereiten?

Download: TeilD.pdf

Inhalt:

  1. An erster Stelle:

    Durch die Übung der 5 Herz-Mariä-Sühnesamstage vom 1. Mai - 5. Sept. 2004

    1. Die große Verheißung dieser Andacht
    2. Der Himmel verlangt diese Sühneandacht
    3. Sühne wofür genau?
    4. Die Sühnekommunion und Sühnebeichte
    5. Die Sühnebetrachtung
    6. Warum fünf erste Monatssamstage?
  2. Zusätzliche Gebete, die zur Vorbereitung geeignet sind
  3. Das Skapulier vom Berge Karmel sollte mit in die Vorbereitung einbezogen werden
[Seitenanfang]


Teil E:  Die Durchführung dieser Weihe am 5. Sept. 2004

Download: TeilE.pdf

Inhalt:

  1. Das Programm
  2. Vorbemerkung: Die Weihe ist verbunden mit einem Akt der Sühne!
  3. Das Weihegebet
  4. Die Nachbereitung der Weihe - Vorschläge aus der Vergangenheit

    1. Öftere Wiederholung des Weihegebetes
    2. Anordnungen von Bischof Buchberger anläßlich der Weltweihe
    3. Die Herz-Mariä-Thronerhebung in den Familien nach Wunsch von Papst Pius XII.!
  5. Weitere Gebete zum Unbefleckten Herzen Mariens
[Seitenanfang]


Teil F:  Beispiele: Wirkungen einer öffentlichen Weihe an das Unbefleckte Herz Mariens sowie des Rosenkranzgebetes

Download: TeilF.pdf

Inhalt:

  1. Einleitendes
  2. Portugal
  3. 1946 - Das Jahr der Entscheidung
  4. Östereich 1955
  5. Brasilien 1964
  6. Polen 1920 - Das Wunder an der Weichsel

[Seitenanfang]



Der Gerade Weg
Zeitschrift der katholischen Jugendbewegung

Sonderausgabe    Heft Nr. 3 / 2004


Download: gesammte Zeitschrift als PDF  (1MB)
Download: einzelne Artikel als PDF

 
 

INHALT  Download: einzelne Artikel als PDF
 

Ziel und Auftrag
Wegweisungen Eures KJB-Priesters

 
4
 
6
Der große Tag steht vor der Tür
Der KJB-Kern zur bevorstehenen Fulda-Wallfahrt
 

Im Blickpunkt
Unser Glaube immer aktuell

 
7
Einleitung
Pater Andreas Mählman, Red.
 
8
 
16
Maria Mittlerin aller Gnaden - ein "unvorstellbarer Schaden"?
Wie die deutschen Bischšfe die D-Weihe verraten haben

 
19
 
23
 

Verschiedenes

 
31
 
32
Letzte Seite: Programm von Fulda
Thema Seite 7 bis 32 MARIA - OPFER DER ÖKUMENE?
 

 

 

 

[Seitenanfang]